Master-Studiengänge

Master-Studiengänge - © fotolia.com

Die Universität des Saarlandes bietet 5 Master-Studiengänge im Bereich Materialwissenschaft bzw. Werkstofftechnik an. Die Studiengänge schließen mit dem Titel „Master of Science“ (M.Sc.) ab. Die konsekutiven Master-Studiengänge bauen hierbei auf einem Bachelor-Studium auf und dauern in der Regel 4 Semester. Die Studiengänge im einzelnen sind:

Master Materialwissenschaft (konsekutiv)

Der Master-Studiengang Materialwissenschaft verfolgt das Ziel, eine forschungsorientierte Ausbildung und wissenschaftliche Spezialisierung in Materialwissenschaft zu verwirklichen; die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester.

Master Werkstofftechnik (konsekutiv)

Der Master-Studiengang Werkstofftechnik verfolgt das Ziel, eine praxisorientierte Ausbildung und technisch-wissenschaftliche Spezialisierung in Werkstofftechnik zu verwirklichen; die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester.

Master Materialwissenschaft und Werkstofftechnik (konsekutiv)

Der Master-Studiengang verbindet die theoretische Materialwissenschaft mit der praxisorientierteren Werkstofftechnik. Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester.

AMASE – Advanced Materials Science and Engineering (Master/Aufbaustudiengang)

Das AMASE Programm bietet die Möglichkeit, während des zweijährigen Studiums an zwei Partneruniversitäten in Deutschland, Frankreich, Schweden oder Spanien zu studieren und schließt mit einem Doppel- Master von beiden Universitäten ab.

COMET – Computational Engineering of Technical Systems (Master/ konsekutiv)

Der Master-Studiengang Computational Engineering of Technical Systems COMET bildet eine „Brücke“ zwischen den Ingenieurwissenschaften und den Bereichen Mathematik und Informatik. Er verfolgt das Ziel, eine forschungsorientierte Ausbildung in Computational Engineering Science mit Vertiefungen in Maschinenbau, Elektrotechnik oder Materialwissenschaft zu verwirklichen; die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester.